Holen Sie sich nützliche Tipps, lernen Sie Best Practices kennen und bleiben Sie auf dem LaufendenDer Whistlelink-Blog

Was ist Whistleblowing?

What is whistleblowing: A man standing at a railing looking down.

Was ist eigentlich Whistleblowing? Von Whistleblowing spricht man, wenn jemand Bedenken wegen eines Fehlverhaltens äußert. Normalerweise in einem beruflichen Kontext in einer öffentlichen, privaten oder staatlichen Organisation. Man spricht auch von „Alarm schlagen“, „eine Meldung machen“ oder „Hinweisgeber“.

„Nicht alles, was jemand als falsch empfindet, ist Whistleblowing.“

Richtig. Whistleblowing ist nur dann gegeben, wenn das Anliegen im öffentlichen Interesse liegt. Dies bedeutet, dass die Person, die das Fehlverhalten meldet, der Meinung ist, dass es sich auf andere auswirkt, d. h. auf ihren Arbeitgeber, ihre Kunden oder die Öffentlichkeit.

Es geht also eher um illegale, unethische oder schädliche Aktivitäten oder Verhaltensweisen, über die „ausgepackt“ wird. Und die Aktivität kann in der Vergangenheit, Gegenwart oder in der Zukunft liegen. Beispiele sind

  • Betrug oder Korruption
  • Belästigung, Mobbing und Diskriminierung
  • Verstöße gegen die Gesundheits- und Sicherheitsstandards
  • Schäden an Umwelt, Gütern oder Eigentum
  • Vorsätzliche Verletzung des Gesetzes

Wenn es sich nicht um Whistleblowing handelt

Whistleblowing liegt nicht vor, wenn eine Beschwerde oder ein Anliegen persönlich ist. Im Gegensatz zu etwas, das sich negativ auf andere auswirkt. Dies ist der Fall, wenn die Person, die den Fall meldet, persönlich betroffen ist. Z. B. bei einer Beschwerde über das Verhalten eines Kollegen, über eine ungerechte Behandlung oder über eine Verletzung von Arbeitsrechten. In der Regel werden sie im Rahmen des Beschwerdeverfahrens des Arbeitgebers über die Personalabteilung (HR) behandelt.

Reporting intern oder extern

Intern bedeutet, dass eine Meldung innerhalb des Unternehmens erfolgt, in dem die illegale Aktivität stattfindet. Dies kann über Meldekanäle wie ein Online Hinweisgeber System, ein Telefon, Voicemail oder einen Brief erfolgen. Die Förderung der internen Berichterstattung hilft Unternehmen, sich eines Problems bewusst zu werden und frühzeitig darauf zu reagieren.

Extern ist, wenn jemand ein Fehlverhalten an anderer Stelle offenbart, z. B. gegenüber den Medien, der Polizei oder einer Regierungsbehörde. Dies kann der Fall sein, wenn es keine Möglichkeit gibt, eine interne Meldung zu machen, oder wenn ein Problem nicht ernsthaft weiterverfolgt wurde.

Jeder kann „auspacken“

Es sind nicht nur die derzeitigen Mitarbeiter, die Fehlverhalten melden. Jede Person, die eng mit einer Organisation verbunden ist, kann Bedenken äußern, wenn sie ein Fehlverhalten vermutet. Zum Beispiel frühere Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Bewerber, Auftragnehmer usw. Wer auch immer es ist, sie dürfen es nur in gutem Glauben tun.

Warum Whistleblowing ein wichtiges Thema ist

2019 hat die EU die Richtlinie „2019/1937 zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen EU-Recht melden“ in Kraft gesetzt. Ziel ist es, Whistleblower, d. h. Personen, die Verstöße gegen das Gewerkschaftsrecht am Arbeitsplatz melden, besser zu schützen.

Warum wird dann so viel darüber gesprochen?

Die Richtlinie verlangt von Unternehmen in der EU mit über 50 Mitarbeitern die Implementierung interner Berichtswege. Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern müssen bis Ende 2021 entsprechende Kanäle einrichten.

Lesen Sie auch: Ihre Antworten auf häufig gestellte Fragen zur EU-Hinweisgeber-Richtlinie


Sind Sie daran interessiert, mehr über einen Whistleblowing-Dienst und sichere interne Meldewege zu erfahren? Lesen Sie mehr über die EU-Whistleblowing-Richtlinie zur Meldung von Missständen hier und bei EUR-Lex

Sind Sie auf der Suche nach einem sicheren Hinweisgebersystem für die Meldung von Missständen? Lesen Sie hier mehr

Möchten Sie über ein Hinweisgeber System für Ihr Unternehmen sprechen? 

Bitte kontaktieren Sie uns oder erbitten Sie eine kostenlose Demo

Wenn Sie Fragen zu diesem Artikel haben oder mehr über Whistlelink erfahren möchten, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Dann leiten Sie diesen gern weiter.

Die EU-Whistleblowing-Richtlinie erklärt

Carsten Schönwald,
Whistlelink
 

Whistlelink-System
auf Deutsch

Testen Sie Whistlelink einen Monat lang kostenlos

Das neue
Hinweisgeber
Gesetz

WHISTLELINK BLOGWhat to read next...​

ISO 37002:2021 Managementsysteme für Whistleblowing
Interne Untersuchung von mutmaßlichem Fehlverhalten in Unternehmen
Whistleblowing in der Transport- und Logistikbranche 

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Sprechen Sie uns an

Unser Team beantwortet Ihre Fragen gerne. Sie können die Antwort in unserem Support Center erhalten oder das untenstehende Formular ausfüllen – wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Oder Sie rufen uns ganz einfach an!

Sprechen Sie mit unserem Gebietsmanager
Carsten Schönwald

+49 176 22130572